Parodontologie ·

Ihre moderne Zahnarztpraxis in Gäufelden

Parodontologie

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Neben Karies ist die Parodontitis die zweite große Mundkrankheit. Im Erwachsenenalter ist die Parodontitis die Hauptursache für Zahnverlust. Häufig beginnt eine Parodontitis mit einer eher unbemerkten  Zahnfleischentzündung.

Die Ursache für eine Parodontitis  ist die Entstehung von Zahnbelag (Plaque). Dieser besteht aus Speiseresten, spezielle Bestandteile des Speichels und vor allem Bakterien. Die Bakterien verdauen den mit der Nahrung aufgenommenen Zucker und geben dabei Säuren ab, die den Zahnschmelz schädigen (Karies) und zu einer Zahnfleischentzündung  führen. Im Laufe der Zeit greift die Entzündung auf den Zahnhalte-Apparat über, man spricht von einer Zahnfleischtasche. Dehnt sich der Prozess auf den knöchernen Anteil aus , kann eine Knochentasche entstehen. Darin lagert sich wiederum Zahnbelag ein und der Prozess schreitet unaufhaltsam fort, der Zahn lockert sich.

Es gibt jedoch eine Reihe von anderen unterstützenden Faktoren: je zähflüssiger der Speichel ist desto schlechter ist seine reinigende Wirkung.

Mundatmung führt zur Austrocknung der Schleimhäute.

Allergien.

Allgemeinerkrankungen (Diabetes, Leukämie)

Vererbungsfaktor.

Rauchen.

 

Quellen: Deutsche Gesellschaft für Parodontologie, Reitmeier B.: Einführung in die Zahnmedizin, Leitlinien der DGMKG: Odontogene Infektionen und Abszesse.

 

Parodontologie, Parodontitis (Druckansicht)

 
 
 
Formular schließen

Kostenloser Rückrufservice


Spamschutz *
Bitte die Zeichen aus der Grafik in das Feld eintragen: